Mind Map Teil 2 – mind24

Um die vielen Punkte in den Griff und einen Überblick zu bekommen, habe ich begonnen, eine MindMap zu erstellen.

Projekt LernenimSpielWenn jemand noch wichtige Punkte einfallen: Gerne einen Kommentar da lassen. Hilft auch ein wenig, die Motivation bei mir aufrecht zu erhalten. Als Einzelkämpfer am Anfang würde ich mich sehr darüber freuen.

Level UB

LevelUpDas ist kein Schreibfehler in der Überschrift. UB kommt von Uni Bayreuth und da die Cousine meiner Tochter dort studiert hat, lag eine Anfrage im Sinne des Netzwerkens und billiger, studentischer Arbeitskräfte (das war ein Witz, oder? 😉 nahe.

Spass beiseite: Der Bereich der Medienwissenschaftler hat eine youtube-Seite mit sehr interessanten Beiträgen für alle, die sich z.B. bei Spielefirmen bewerben wollen. Hat mir wirklich gut gefallen.

Bachelorstudiengang an der TUM

TUMGerade ist mir im Internet der Bachelorstudiengang „Games Engineering“ an der Technischen Universität München (TUM) über die Seite gelaufen. Vielleicht gibt es die eine oder andere Möglichkeit der Zusammenarbeit oder Interesse an einem Austausch bei der Entwicklung des Projekts.

Google Analytics & Facebook

Viele „Freunde“ habe ich ja nicht auf facebook, aber trotzdem soll der Kanal natürlich genutzt werden für den Aufbau des Netzwerks. Erst werde ich mal die neue Website posten und in einem zweiten Schritt einen Facebook-Account für LernenimSpiel einrichten.

Google AnalyticsUnd weil ich gerade dabei bin, habe ich noch Google Analytics auf die Website losgelassen. Dann sieht man gleich, was die einzelnen Maßnahmen auf der Seite bringen.

Neues Logo

Titlebild-mit-Text_V21Habe ein wenig mit Photoshop gespielt und ein erstes Titellogo entworfen. Und dann habe ich es auch gleich auf die Crowd Funding Seite eingebaut.

Später hoffe ich ja, dass ich meine guten Freunde, ihres Zeichens Eigentümer einer Landsberger Marketing-Agentur, für das Projekt begeistern kann. Die werden es dann richtig hübsch machen und überhaupt alle ihre guten Ideen mit uns teilen.

 

MindMap Teil 1 – Mindomo

Im Internet gibt’s ja ois. Eigentlich hatte ich nach einer MindMap-Software gesucht und auch gefunden. Vorher aber bin ich bei mindomo.com hängengeblieben. Und das gibt es für viele Gelegenheiten vorgefertigte Maps, sogenannte Smart Maps.

Die geben zum Beispiel wichtige Frage vor, die bei einer neuen Geschäftsidee berücksichtigt werden sollten. Wer sich dafür interessiert, kann hier schauen.

mindomo LernenimSpielBenutzername: lernenimspielen@gmail.com

Passwort: lernenimspielen

Zufälle der Fokussierung

Wer nicht sucht, wird auch belohnt. Ich sag nur Toiletten-Lektüre bloß nicht wegwerfen – und es geht nicht um den Mangel an Papier zur falschen Zeit. Es geht um Informationen zur richtigen Zeit am ?richtigen?, na ja am passenden Ort.

Metropole-RuhrEine Zeitungsbeilage schaut ein wenig aus dem Stapel von Asterix, National Geographic, Garfield, Der Manchester Kapitalismus und Hägar hervor. Ich schnappe ihn mir und blättere ihn durch. Was muss ich da zu meinem Thema lesen: Ein bisher auch in meinem passiven Wortschatz noch nicht vorkommendes Wort wie „Gamifikation“.

Flugs den Artikel aufgeschlagen und über Engage.NRW ein wenig im Internet recherchiert. Mail geschrieben und auch am selben Tag noch eine Antwort bekommen: Leider sei man nur für Nordrhein-Westfalen zuständig. Aber:

„Etwas identisches zu Engage.NRW gibt es in anderen Bundesländern oder deutschlandweit nicht. Meine Kollegin Frau Waschk hatte aber die Idee, dass Werk1 evtl. ein passender Ansprechpartner für Sie ist. Sie hat Ihre Anfrage an den Verantwortlichen weitergeleitet.“

Und die sitzen auch noch in München, ich sag nur „Games Bavaria“.

p.s.: 2. Zufall: Dass die auch in München sitzen habe ich passenderweise gerade erst beim Schreiben diese Blogartikels gesehen. Im Impressum steht nämlich Berlin.